off to dubai | Travel Diary

Vergangene Woche ging es für mich endlich Richtung Dubai. Schon ziemlich lange war das ganz oben mit dabei auf meiner Bucket Liste und umso mehr freue ich mich es vorläufig abgehakt zu haben. Inzwischen bin ich auch wieder zu Hause in München, mit einer leichten Bräune und um etliche Erfahrungen reicher. Doch nun erstmal zum Anfang…

Für zehn Tage ging es für uns in den exotischen nahen Osten. Doch was eigentlich als purer Entspannungsurlaub geplant war, entpuppte sich schnell als abenteuerlicher als wir dachten. Denn in Dubai gibt es erstaunlich viel zu entdecken! Ohnehin bin ich mit relativ wenigen Erwartungen hingereist, weil meine Schwester vor Jahren bereits da war und nicht so derart begeistert wieder nach Hause gekommen ist (und meistens sind unsere Geschmäcker doch sehr ähnlich). Also bin ich los geflogen mit dem Motto ‚Reizt mich schon irgendwie und sollte man mal gesehen haben‘. Komplett unerwartet also, dass Dubai mich voll und ganz verzaubert und in seinen Bann gezogen hat.

Die Stadt, das Meer, die Kultur, die Menschen… Alles davon war so eindrucksvoll und faszinierend, dass wir aus dem Staunen gar nicht mehr rausgekommen sind. Was wir genau gemacht haben? Touri Programm: Burj Al Arab, Burj Khalifa, Dubai Fountain, the Palm, the Walk at JBR, Dubai Mall, und ein Abstecher nach Abu Dhabi durfte auch nicht fehlen. Soweit zu den Sightseeing Aktivitäten (über die im Einzelnen noch weitere Posts online kommen werden), darüber hinaus wurde am Meer entspannt und geschlemmt. Es war recht unmöglich alles Sehenswerte in zehn Tagen unterzubringen, ohne den Aspekt der Erholung kläglich zu vernachlässigen. Also steht jetzt schon für mich fest, dass ich wieder kommen werde. Wer weiß wann genau, aber someday und asap…

Love, Raphaela ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s